Schwarzachtalhalle

Veranstaltungsübersicht 2016

Zum Seitenanfang

24.09.2016 - Basar – Rund ums Kind

Am 24.09.2016 findet unter der Regie der Kolpingfamilie Neunburg v. W. der halbjährlich stattfindende Basar - Rund ums Kind -  im Foyer der Schwarzachtalhalle statt. Es werden Baby- und Kinderbekleidung von Größe 50 bis 176, Fahrzeuge aller Art, Kinderwagen, Sitze, Spielwaren, usw. verkauft. Die KF freut sich auf viele Anlieferer und Einkäufer.

Verkauf von 10.00 bis 11.30 Uhr (für Schwangere ab 9:30 Uhr)

Nähere Infos für die Verkäufer zur Nummernvergabe und Anlieferung erfolgen ab ca. 3 Wochen vor der Veranstaltung. Diese entnehmen sie bitte der Presse und den in Neunburg und der Umgebung aufgehängten Plakaten bzw. aufgelegten Flyer, sowie auf der Internetseite www.kolping-neunburg.de.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Einlass: 10:00 Uhr / für Schwangere ab 09:30 Uhr

Zum Seitenanfang

02.10.2016 - Neunburger Opern- UND Operettengala

Als kulturelles Highlight im 4. Neunburger Kunstherbst präsentiert der Kunstverein Unverdorben eine Opern- und Operettengala mit Werken bekannter tschechischer Komponisten.  Am Vorabend des Nationalfeiertags erklingen in der Schwarzachtalhalle Ouvertüren, Arien und Szenen aus  „Die verkaufte Braut“ und „Libussa“ von Bedrich Smetana, „Rusalka“ und „Der Jakobiner“ von Antonin Dvorak  sowie „Polenblut“ von Oskar Nedbal. Es gastieren die Smetana Philharmoniker Prag unter Leitung von Chefdirigent Hans Richter, die Gesangsolisten Jana Šrejma-Kačírková (Sopran), Jaroslav Kovacs (Tenor) und Andrij Shkurhan (Bariton) sowie der Workshopchor „Jugend geht in die Oper“ Neunburg v. W. - Prag.

VVK: 35,- / 30,- / 25,- Euro

zzgl. VVK-Gebühr (nummerierte Plätze)

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Tickets unter www.okticket.de und in allen VVK-Stellen

Veranstalter:
Kunstverein Unverdorben, 92431 Neunburg v. W.

Zum Seitenanfang

08.10.2016 - „Die Verwandlung“ nach Franz Kafka

"Als Gregor Samsa eines Morgens aus einem unruhigen Traum erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt."

Der erste Satz aus Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" kann getrost als einer der berühmtesten Einstiegssätze der deutschen Literatur angesehen werden. OVIGOs Künstlerischer Leiter Florian Wein hat eine spezielle Bühnenversion dieses Klassikers geschrieben, die nun vom OVIGO-Ensemble selbst gespielt wird. Freut euch auf einen darstellerischen Parforceritt, der die Grenzen des Theaters ausloten wird. Wer behauptet, "Die Verwandlung" wäre für das Theater nicht geeignet, wird sich überraschen lassen müssen! Macht euch auf eine außergewöhnliche Umsetzung gefasst, die es in sich haben wird. OVIGO macht aus Kafkas brillanter Vorlage einen atemberaubenden Thriller mit Ekel-Faktor.

Eines Morgens wacht der Handlungsreisende Gregor Samsa auf und hat sich in einen Riesenkäfer verwandelt. Er ist besorgt, dass er seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachkommen und deshalb sich und seine Familie nicht mehr ernähren kann. Der Prokurist der Firma, der sich wegen Gregors Ausbleiben erkundigen will, verlässt entsetzt die Wohnung. Gregor versteht zwar was die anderen sagen, kann selbst jedoch nur unartikulierte Laute von sich geben. Anfangs lässt man ihm noch einige Anteilnahme zukommen, und die Schwester kümmert sich um seine Bedürfnisse, doch mit der Zeit verwahrlost Gregor zunehmend.

Ist Gregor überhaupt noch zu retten? Wie geht die Familie mit seiner ungeheuren Verwandlung um? Findet es heraus!

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Erwachsene 12,00 Euro  - Schüler/Studenten 6,00 Euro

Vorverkauf über florian.wein@ovigo-theater.de, www.ovigo-theater.de

Zum Seitenanfang

19.10.2016 - Da Huawa, da Meier und I & Na Ciotogi

Da Huawa, da Meier und I werden am Mittwoch, den 19. Oktober in der Schwarzachtalhalle in Neunburg gemeinsam mit der irischen Gruppe Na Ciotogi („Die Linkshänder“) ihre neue CD „Irish-Bayrisch“ präsentieren. Mit Gitarren, Harmonika, Dudelsack, Pipes, Trommeln und Gesang bieten die insgesamt acht Musiker einen völkerverbindenden Konzertabend der Extraklasse.

Da trifft das Bairische auf das Gälische, tanzt die Harmonika mit dem irischen Akkordeon, liefern sich Siegi Mühlbauers („Da I“) Percussion und Timmy Mc Carthys irische Handtrommel „Bodhrán“ eine musikalische Schlacht. Der Zwiefache trifft auf schnelle irische Polkas und fetzige Slides, die Pipes und der Dudelsack umspielen das „Bayernland“ mit Kleeblattklängen und melodiösen Airs, entwachsen aus den Feuerstellen der grünen Insel. Timmy kann ohne Zweifel als der irische Roider Jackl bezeichnet werden, der mit seinen vier Musikerkollegen Daithi MacMathuna, Eoin O’Riabhaigh, Tony Mc Carthy und Peter Corbett nicht nur die irische Folklore auf die Bühne holt, sondern auch daran erinnert, dass die traditionelle Musik der Iren wie auch der Bayern Tanzmusik ist. Es wird gesteppt und gefiedelt, der „Fensterstockhias“ nicht nur in den Chatroom verlagert, sondern auch dem „damischen Goasbock“, einer irischen Volksweise, vorgestellt, die abwechselnd auf Gälisch und Bairisch erklingt. Dass dabei der Humor nicht zu kurz kommt, ist bei dieser Formation selbstverständlich.

Einlass 19.00 Uhr
Beginn 20.00 Uhr

Karten zu 24,50 € - frei Platzwahl

gibt es in der Liederbühne Robinson in Runding-Vierau unter Tel.: 09971-4651,
im Internet www.liederbuehne.de sowie bei den bekannten Vorverkaufstellen

Zum Seitenanfang

12.11.2016 - THE CASHBAGS - A TRIBUTE TO JOHNNY CASH

The Cashbags um US-Sänger Robert Tyson sind seit 2008 Europas gefragteste Johnny Cash Revival Band.

Der Coswiger Liedermacher Stephan Ckoehler mischt 2008 mit seinem Country-Trio "Die Knilche" die lokale Musikszene auf. Im Programm stehen Johnny Cash-Klassiker wie "I Got Stripes" und "It Ain’t Me Babe". "Da kann man mehr daraus machen!" denkt sich der im Publikum sitzende Cash-Fan Andreas Henschel und vermittelt im Sommer einen Kontakt zu US-Sänger Robert Tyson. Zusammen mit einem Bassisten wählt das frisch gebackene Quartett aus Robert (Gesang/Gitarre), Stephan (E-Gitarre), Darek Kirilov (Kontrabass) und Andreas Henschel (Schlagzeug) den programmatischen Namen "THE CASHBAGS - A TRIBUTE TO JOHNNY CASH". Die Band probt zwei Dutzend Songs ein und veranstaltet kleine Konzerte. Der mitreißende BOOM-CHICKA-BOOM-Sound macht allen Beteiligten auf Anhieb Spaß, das Publikum ist völlig aus dem Häuschen. An einem kalten Novemberabend dreht Robert mit den Cashbags einen Videoclip zu seiner Version des Cash-Klassikers "Thirteen". Der Clip wird im Internet ein Renner und steigt zeitweilig in die TOP10 der deutschen YouTube-Charts auf.

Für ein Konzert im Dresdner 'Mondpalast' holt Stephan im Jahre 2009 seine Frau Tini Koehler auf die Bühne. Sie übernimmt in der Band die Rolle der June Carter, singt und spielt Autoharp. Im Sommer bietet sich Andreas Henschel die Gelegenheit, mit der Rockabilly-Band "Eddie & The Backfires" durch Europa zu touren. Er greift zu und gründet im Anschluss "The 2930s" (u. a. mit Guss Brooks von "THE BOSS HOSS"). Als Ersatz springt der amerikanische Profi-Schlagzeuger David Seezen bei den Cashbags ein.

Im Januar 2012 verlässt Darek Kirilov aus persönlichen Gründen die Band. Als Ersatz springt der Zwickauer Profi-Musiker Robert "Brenny" Brenner (auch "TOXIC SMILE") ein und ist ab Februar fester Bassist der Cashbags. Für ein Konzert anlässlich Johnny Cashs 80. Geburtstages in der Dresdner Scheune vergrößern sich die Cashbags zum Dezett. Hinzu kommen die Sängerinnen Valeska Kunath und Silvana Mehnert (auch "MEDLZ") in den Rollen der Anita und Helen Carter, der Pianist Philipp Striemann sowie die Trompeter Henning Schwalbe und Michael Ott.

Aus familiären Gründen verlässt David Seezen im Dezember 2013 die Band. Als Ersatz springt 2014 der Dresdner Schlagzeuger Friedrich Rau ein und wird ein halbes Jahr später von Profi-Musiker Tobias Fuchs abgelöst. Tobias Fuchs ist ab August 2014 fester Schlagzeuger der Cashbags.

Das Quartett gleicht in Klang und Erscheinungsbild 1:1 seinem Vorbild und bietet mit authentischer Stimme, Westerngitarre, Telecaster, Kontrabass und Schlagzeug detailgenau alle Klassiker im Rahmen einer mitreißenden Show. Diese ist angelehnt an die Originalkonzerte der 60er Jahre mit musikalischen Gästen wie 'June Carter', 'Carl Perkins' und 'The Statler Brothers'. Songs aus Johnny Cashs 90er Spätphase werden mit Gitarre und Piano in einem speziellen Akustikteil zelebriert.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 32,00 € (zzgl. VVK- Gebühr) freie Platzwahl

Tickets unter www.okticket.de  und in allen bekannten Vorverkaufsstellen

Zum Seitenanfang

02.12.2016 - D´Raith Schwestern & da Blaimer

Mit ihrem traditionellen Programm "Altbayerischer Advent" spielen Sie die Raith-Schwestern garantiert "HouHouHou- und JingleBells-frei" mit frischen und staaden oberpfälzer Winter- und Weihnachtsliedern ganz unkitschig in die weiße Jahreszeit. Tanjas Projektionen von Naturfotografien, die geschmackvoll in Lichtstimmungen getaucht werden, und die kurzen, humorigen, aber auch nachdenklichen Geschichten von Andi Blaimer rund um das Thema Advent, Winter und Weihnachten, runden dieses besinnliche, ruhige und bodenständige Programm ab.

Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

VVK: 20,00 €und 24,50 € (zzgl. VVK- Gebühr) nummerierte Plätze

Tickets unter www.okticket.de  und in allen bekannten Vorverkaufsstellen

weitere Infos auf der Homepage: http://www.strasserkonzerte.de

Zum Seitenanfang

03. und 04.12.2016 - „Schneewittchen“

»Spieglein, Spieglein an der Wand,
Wer ist die Schönste im ganzen Land?«

Weltberühmt und auch im Jahr 2016 beliebt bei Alt und Jung. "Schneewittchen" ist ein Märchenklassiker der Extraklasse. Erstmals spielt OVIGO ein Stück für Kinder, bei dem auch einige der Jüngsten selbst mitwirken. Lasst euch zur Weihnachtszeit 2016 verzaubern und fiebert mit dem schönen Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter mit. Die OVIGO-Version des Grimm-Klassikers ist um ein paar Personen erweitert, folgt aber der klassischen Story. Wir garantieren: Die Kids werden leuchtende Augen bekommen!

Die böse Königin möchte nicht nur herrschen, sie will auch noch die Schönste sein. Da ist jedoch noch ihre verhasste Stieftochter Schneewittchen, wie ihr der Zauberspiegel auf ihre Frage, wer denn die Schönste im Königreich sei, anvertraut. Also will sie das Mädchen ermorden lassen, doch der angeheuerte Jäger bringt es nicht über das Herz und lässt das Mädchen in den Wäldern laufen, wo er sie eigentlich ermorden sollte. Schneewittchen flieht und gerät hinter den sieben Bergen an ein Haus, in dem sieben Zwerge wohnen, die das Mädchen schon bald in ihr Herz schließen. Doch so schnell gibt die böse Königin nicht auf - sie verwandelt sich eine hässliche Alte und schmiedet einen finsteren Plan.

Einlass: 14.00 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr

Erwachsene 8,00 Euro  - Schüler/Studenten 5,00 Euro

Vorverkauf über florian.wein@ovigo-theater.de, www.ovigo-theater.de

Zum Seitenanfang

06.12.2016 - A Musical Christmas

Große Musicalhits und die schönsten Weihnachtslieder der Welt

Nach dem überragenden Erfolg der MUSICAL CHRISTMAS-Tournee 2015 und der WORLD OF MUSICALS-Tournee 2016 präsentieren die internationalen Künstler im Dezember 2016 erneut eine zweieinhalbstündige Gala voller Glanzpunkte.

Im ersten Teil der Show werden große und emotionale Musical-Hits aus „Evita“, „Elisabeth“, „Cats“, „Phantom der Oper“ u.v.a. zu hören sein.

Im zweiten Teil präsentieren Bühne und Künstler sich dann weihnachtlich. In einer zauberhaften Winter-Weihnachts-Kulisse erklingen die schönsten Weihnachtslieder der Welt: „Jingle Bells“, „O Du Fröhliche“, „White Christmas“, „Stille Nacht“, „Feliz Navidad“, „Oh Tannenbaum“ und viele mehr. Mit einer wunderbaren Songauswahl stimmen die Künstler/innen ihr Publikum auf die „schönste Zeit des Jahres“ ein. 

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

VVK: 34,90 – 52,90 € (zzgl. VVK- Gebühr) nummerierte Plätze

Tickets unter www.okticket.de  und in allen bekannten Vorverkaufsstellen

weitere Infos auf der Homepage:
http://www.resetproduction.de

Zum Seitenanfang
Facebook Twitter YouTube

Schwarzachtalhalle
Neunburg vorm Wald

Rötzer Straße 2

92431Neunburgvorm Wald

Tel. 09672 9208 529

Fax. 09672 9208 55 100

Schwarzachtalhalle
Neunburg vorm Wald

Stadtwerke
Neunburg vorm Wald
Freizeit GmbH

Geschäftsführer:
Wilhelm Meier

Vorsitzender des Aufsichtsrates:
1. Bürgermeister
Martin Birner

Steuer Nr. 211/114/70488
UST-IdNr.: DE 131841899
Amtsgericht Amberg:
HRB 3683