Loading...
facebookyoutube
telmail

Das Dorfgemeinschaftshaus in Kleinwinklarn nimmt Gestalt an

Eine großzügige Spende an Ziegeln durch die Firma Anton Steininger GmbH ermöglicht den Bau eines zusätzlichen Mehrzweckgebäudes.

Im Juli 2020 erfolgte der Spatenstich für das Dorfgemeinschaftshaus in Kleinwinklarn. Inzwischen lassen die bereits fertigen Mauer- und Stahlbetonarbeiten sowie die Entwässerungskanalarbeiten erahnen, wie das fertige Dorfgemeinschaftshaus in Kleinwinklarn einmal aussehen wird. Das Projekt ist dabei ein Paradebeispiel für eine hervorragende regionale Zusammenarbeit. Denn die Baumeisterarbeiten hat die Neunburger Firma Anton Steininger GmbH ausgeführt. Tatkräftig unterstützt wird das Gesamtprojekt von der Kleinwinklarner Dorfgemeinschaft, die inzwischen einen Trägerverein für das Dorfgemeinschaftshaus gegründet hat. Viele ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden und werden die Kleinwinklarner noch leisten, bis das Dorfgemeinschaftshaus seiner zukünftigen Nutzung übergeben wird. Das soziale Zentrum für Kleinwinklarn wird zusätzlich von der Regierung der Oberpfalz und dem Amt für ländliche Entwicklung durch hohe Fördersummen unterstützt.

 

Es sind aber nicht nur die öffentlichen Verwaltungen und Behörden, die dieses regionale Projekt unterstützen möchten. Auch die Firma Anton Steininger GmbH möchte der Dorfgemeinschaft darüber hinaus unter die Arme greifen. „Wir sind tief mit der Region verwurzelt: Einerseits durch unsere vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Neunburg vorm Wald und Umgebung, andererseits durch unsere langjährige Firmengeschichte in Neunburg vorm Wald.“, so Geschäftsführer Siegfried Dettmann. Die Unterstützung, die das Unternehmen hier gewährt ist beträchtlich: Ganze 96 Meter Ziegel mit einem Wert von 3.500,- € wurden der Dorfgemeinschaft für den Bau eines Mehrzweckgebäudes neben dem eigentlichen Dorfgemeinschaftshaus gespendet. Im Rahmen eines Pressetermins konnten sich Erster Bürgermeister Martin Birner, Geschäftsführer Siegfried Dettmann und Senior-Chef Anton Steininger sowie Architekt Gerhard Plöchinger ein Bild davon machen, was man mit insgesamt 96 Meter Ziegel bauen kann. Denn die Dorfgemeinschaft hatte an den vergangenen Wochenenden bereits einen großen Teil der gespendeten Ziegel vermauert. „Es ist schon toll, wie hier alle an einem Strang ziehen und sich gegenseitig bei der Arbeit anspornen. Mein besonderer Dank gilt – stellvertretend für die Dorfgemeinschaft und den gegründeten Trägerverein – der Firma Steininger für die großzügige Spende, die uns den Bau des Mehrzweckgebäudes ermöglicht hat. Ebenso ein herzliches „Danke“ an die Stadt Neunburg vorm Wald, die die Umsetzung des Dorfgemeinschaftshauses überhaupt erst möglich machte.“, so Vorstand des Trägervereins Robert Neft.

 

Erster Bürgermeister Martin Birner fasste es abschließend zusammen: „Wir stehen geschlossen hinter dem Dorfgemeinschaftshaus und unterstützen das Vorhaben weiterhin tatkräftig. Es freut mich, dass es uns gelungen ist diese Maßnahme – trotz schwieriger Zeiten – umzusetzen. Bei der Firma Steininger möchte ich mich natürlich noch einmal besonders für ihre großzügige Spende, die nicht selbstverständlich ist, bedanken. Hier packen alle gemeinsam an, damit am Ende etwas ganz Tolles für den Ort entstehen wird.“

 

Im nächsten Schritt werden nun die Zimmererarbeiten/Dachdeckerarbeiten ausgeführt. Darauf folgen die Innenausbaugewerke mit Trockenbau, Heizung und Sanitär, sowie die Fenster bzw. Außentüren.

 

Bild: Erster Bürgermeister Martin Birner, Vertreter der Dorfgemeinschaft und des Trägervereins Kleinwinklarn besichtigten gemeinsam mit Siegfried Dettmann und Anton Steiniger den Baufortschritt am Mehrzweckgebäude, für das die Firma Steininger die Ziegel gespendet hat.