Loading...
facebookyoutube
telmail

Bekanntmachung über die Auslegung des Bebauungsplans „Söltlstraße West“ in der Stadt Neunburg vorm Wald nach § 13 b i.V.m. §§ 13 a und 3 Abs. 2 BauG

Der Stadtrat der Stadt Neunburg vorm Wald hat am 28. Juli 2022 beschlossen, einen Bebauungsplan nach dem Verfahren nach § 13 b BauGB für das neue Baugebiet „Söltlstraße West“ in der Stadt Neunburg vorm Wald aufzustellen.

Der Geltungsbereich des Be-bauungsplans umfasst eine Fläche von 1,26 Hektar und beinhaltet das Grundstück mit der FlNr. 663 und die Teilflächen aus den Grundstücken mit den FlNrn. 659, 652 und 652/3 der Gemarkung Neunburg.

Der genaue Geltungsbereich ergibt sich aus dem nebenstehenden Lageplan.

Der Bebauungsplan wird erstellt vom Ingenieurbüro Weiß, Beraten und Planen GmbH, in Neunburg vorm Wald.

Der Bebauungsplan wird im Verfahren nach § 13 b BauGB aufgestellt. Von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 und § 10 Abs. 4 BauGB wird abgesehen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes vom 28. Juli 2022 mit Begründung liegt in der Zeit vom

2. September - 4. Oktober 2022

während der üblichen Geschäftszeiten

 

Montag - Freitag                             08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Montag                                            14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Donnerstag                                     14:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

im Zimmer 17, I. Obergeschoss, im Rathaus Schrannenplatz 1, 92431 Neunburg vorm Wald für jedermann öffentlich zur Einsicht aus. Personen mit Beeinträchtigungen können die Unterlagen auch in der Tourist-Info, Schrannenplatz 3, 92431 Neunburg vorm Wald einsehen bzw. dort auch Anregungen vorbringen.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist (§ 4 a Abs. 6 BauGB). Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, wenn mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Neunburg vorm Wald, 24. August 2022

Stadt Neunburg vorm Wald

 

gez.

Margit Reichl

Zweite Bürgermeisterin

Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und Anlagen:

20220728_BP Entwurf_WA Söltlstraße West_mit Anlage

Bekanntmachungen





Melderecht; Gruppenauskünfte an Parteien vor Wahlen; Widerspruchsrecht der Wahlberechtigten

Bekanntmachung über die Widerspruchsmöglichkeit bei Melderegisterauskünften im Zusammenhang mit Wahlen oder Abstimmungen